Ereignisse 2014

2013 2012 2011 2010 2009 2008

Januar

Die Turnierpaare haben wieder voll mit dem Training begonnen, und auch Denys Drozdyuk und Antonina Skobina waren wieder über den großen Teich nach Gießen gekommen. Seit Juni 2013 konnten sie wegen Visaproblemen die USA nicht verlassen und haben deswegen bereits drei Weltranglistenturniere verpasst, darunter auch die WM in Paris. Anfang Januar erhielt Antonina ein vorläufiges Visum, und sofort wurden Flüge gebucht, um das Training in Gießen wieder aufnehmen zu können. Bestens vorbereitet machten sie sich danach auf den Weg nach London zu ihrer Choreographie-Trainerin Gaynor Fairweather, und danach ging es nach Bournemouth zu den UK. Denys und Antonina starteten im Amateurturnier in den Lateintänzen und tanzten sich gleich wieder nach vorne. Die USA-Meister zeigten sich in brillianter Form, dazu noch in einem neuen, außergewöhnlichen Outfit, und belegten den 13. Platz von 218 Paaren. Zuschauende Profitänzer und namhafte Trainer waren der Meinung, es hätte das Finale sein müssen, wenn nicht gar ein Treppchenplatz.
Ein Super-Geschenk von Denys und Antonina für unsere Trainerin!
Als Denys und Antonina Gießen in Richtung London verließen, überreichten sie Gitti ein Exemplar von Denys' Examensarbeit, die er über ihr Training verfasst hatte. In all den Jahren der Zusammenarbeit wurde jede Trainingsstunde von ihm dokumentiert und für seine 163-seitige Arbeit genutzt. Beide sind fasziniert von Gittis Trainingsmethode, die nirgends sonst unterrichtet wird.

Februar

9.2. – Hessische Meisterschaft, Jugend A Latein, Wiesbaden:
Stefan Klein und Karolina Gaar resignierten nach den ersten beiden Wertungen, was sich im Ausdruck bemerkbar machte. Ditter Platz von sieben Paaren.

15.2. – Hessische Meisterschaft, Hauptklasse A Latein, Kelkheim:
Klein/Gaar präsentieren sich in Top-Form. Die Jugend A ist vergessen. Zweiter Platz von 16 Paaren.

März

2.3. – Deutsche Meisterschaft, Jugend A Latein, Nürnberg:
Stefan und Karolina sahen sich einer großen Anzahl Konkurrenten gegenüber. Es reichte nicht zum Finale. 11./12. Platz von 78 Paaren.

4.3. – Faschingszug in Heuchelheim:
Traditionell! Egal wer kommt, zuerst sehen wir uns den Zug an, danach gibt es Kaffee und Kuchen.

23.3. – Süddt. Meisterschaft, Qualifikation für die Dt. Jugendmeisterschaft der A-Klasse über 10 Tänze, Kelkheim:
Im Finale landeten die drei besten Paare auf dem ersten Platz. Erst durch das in den Regularien vorgesehene Skatingsystem konnten die genauen Plätze ermittelt werden. Leider mussten sich Stefan und Karolina mit dem dritten Platz von 20 Paaren zufrieden geben.

April

6.4. – Deutsche Meisterschaft der Jugend-A über 10 Tänze, Stuttgart:
Wiederum mit sehr knappem Punkteanteil unterlegen. Platz 4 von 32 Paaren für Klein/Gaar.

21.4. – Lateinschau bei TC Nova:
Denys und Antonina absolvieren wieder ihr Training in Gießen und bereiten sich auf Blackpool vor. Für TC Nova-Mitglieder gab es an diesem Tag eine Schau vom Feinsten. Dieter Weber, unser internationaler Wertungsrichter a.D., hat seinem derzeitigen Lieblingspaar dafür zwei sehr wertvolle Schmuckstücke geschenkt.

Mai

3.5. – Internationales Tanzturnier, WDC Amateurleague, Bad Homburg:
Hier waren Denys Drozduyk und Antonina Skobina die eigentlichen Sieger. Sie entzündeten ein tänzerisches Feuerwerk, während die Konkurrenz dagegen regelrecht schläfrig aussah. Sie wurden Vierte. Die vorderen Plätze waren durch die ersten drei Paaren der Weltmeisterschaft besetzt.

4.5. – Ein nationales WDC AL-Turnier im Nachmittagsprogramm des Bad Homburger Kurhauses – ein lockerer Sieg für Drozduyk/Skobina.

7.5. – Dieter Weber ist, für uns alle völlig überraschend, verstorben. Wir werden ihn mit seiner eigenwilligen Art vermissen. Besonders betroffen sind die Turnierpaare der Standardgruppe, hat er doch am Training teilgenommen und dabei für eine gehörige Portion Stimmung gesorgt.

16.5. – Trauerfeier und Urnenbeisetzung von Dieter Weber

17./18.5. – Hessen tanzt, Eissporthalle Frankfurt:
Stefan Klein und Karolina Gaar gingen nur in den Standardtänzen an den Start. Die Haupt-A-Klasse brachte ihnen eine Silbermedaille bei 60 teilnehmenden Paaren und die Jugend-A-Klasse eine Bronzemedaille bei 32 Paaren.

27.5. – Blackpool Dance Festival:
Denys und Antonina versuchen seit drei Jahren, das Semifinale der Amateure zu erreichen und scheitern immer knapp davor. Im Bad Homburger Turnier sah es so aus, als würden sie dieses Mal ein gehöriges Wort mitreden können. Unsere Trainerin Brigitte Klückes-Findeis ist ihnen nachgereist, um sich vor Ort selbst ein Bild zu machen. Über das, was sie vorfand, konnte sie nur den Kopf schütteln. Hatte sie doch ein Top-Paar von Gießen nach England zum Austrainieren einiger Details entlassen und fand stattdessen ein völlig destrukturiertes Paar vor. Von austrainiert war nichts zu sehen. Dafür gab es in der Rumba und im Pasodoble jeweils eine neue "spektakuläre" Anfangsfigur sowie in der Rumba zusätzlich einige Programmänderungen. Die Trainer und auch Denys und Antonina hätten wissen müssen, dass man ½ bis 1 Jahr vor wichtigen Turnieren neue Folgen einstudiert, aber keinesfalls eine Woche davor. Sie bekamen die Quittung vor Ort: 10 Plätze schlechter als 2013, 23. Platz von ca. 280 Paaren.

30.5. – Denys und Antonina sind wieder in Gießen eingetroffen. Die Vorbereitungen auf das nächste Turnier stehen an.

Juni

21.6. Weltklasseturnier des WDC-Verbandes in Mannheim: Denys und Antonina haben sich von ihrem Tiefpunkt "Blackpool" erholt und konnten in der Amateur-League wieder ihre gewohnte Form abrufen: 3. Platz von 33 Paaren.

Juli

4./5.7. "Dance-Comp" 2014 in Wuppertal: Stefan Klein und Karolina Gaar hatten zu drei internationalen Turnieren gemeldet.
a) S-Klasse (Rising Star) Standard - 14. von 66 Paaren
b) Hauptklasse A Standard - 1. von 51 Paaren
c) Jugend A Latein: Dieses Turnier konnten sie verletzungsbedingt nicht antreten.

September

28.9. Hessische Meisterschaft Jugend A Standard: Stephan Klein und Karolina Gaar ertanzten sich den Vizemeistertitel.

Oktober

3.-5.10. Die jährliche Weinprobe in Bechtheim, dieses Mal mit einem Ausflug nach Worms, fand wieder reges Interesse.

11.10. Denys und Antonina waren die Attraktion beim Traditionsball des Rot-Weiß-Club Bad Hersfeld. Das Publikum war hingerissen von soviel Tanz und Akrobatik.

26.10. Deutsche Meisterschaft Jugend A Standard in Wetzlar: Stephan und Karolina sicherten sich in einem 48-paarigen Feld die Bronzemedaille.

November

22.11. Unser Weltmeister Franco Formica und Christina Kessler (jetzt Formica) aus Freiburg haben sich im Standesamt in Umkirch/Freiburg das Ja-Wort gegeben. Die anschließende Feier fand im engsten Familienkreis und mit einigen wenigen Freunden statt.
Den früher angesetzten Hochzeitstermin verhinderten die süßen Zwillinge Ennio und Letizia.

Dezember

6.12. Weltmeisterschaft der Amateure (WDC) Paris: Denys und Antonina belegten den 12. Platz von 112 Paaren.